Im Viertelfinale musste sich Essen leider gegen Gladbach mit 0:2 geschlagen geben. Am Ende stehen die Essener auf Platz 5. Ein ausführlicher Bericht folgt in ein paar Tagen.

Nein, ein fußballerischer Leckerbissen war das Spiel gegen Gladbach im Viertelfinale nicht. Beide Mannschaften taten sich schwer damit, überhaupt Tormöglichkeiten herauszuspielen. Am Ende war es dann ein flatternder Schuss, der irgendwie an Torwart Nico Schakowski vorbei in den linken, oberen Winkel flog. Die Essener Jungs konnten anschließend nicht mehr viel dagegen setzen.

Davor im Spiel gegen Remscheid hatten die Essener vor allem mit ihrem Kampfgeist begeistert. Und Chancen gab es dadurch auch reichlich: Fünf Mal trafen sie den Pfosten. Zwei Mal tauchten die Stürmer ganz allein vorm gegnerischen Tor auf – und scheiterten am Goalkeeper. Ein Zehnmeter sorgte schließlich für den verdienten 1:0-Siegtreffer. Und mit ein bisschen Glück reichte das dann für den Einzug ins Viertelfinale.

Guter Platz trotz kleinem Kader

Trotzdem: Nach der Verletzung von Wassim Jahouar saßen nur noch zwei Ersatzspieler auf der Bank. Ander Spieler waren leicht angeschlagen. Mit diesen Bedingungen ist ein 5. oder auch 6. Platz beim Schiri Hallenmsters eine überzeugende Leistung! Glückwunsch, Jungs!

Solingen gewinnt Turnier

Das letzte Spiel um Platz 5 war nochmal richtig gut! 5:1 war der Endstand gegen Remscheid. Glückwunsch!

Der Sieger des FVN Schiedsrichter Hallenmasters kommt 2018 aus Solingen. In einem wirklich spannenden Spiel, mit guten Chancen auf beiden Seiten, konnten sie sich gegen den Kreis Duisburg Mülheim Dinslaken durchsetzen. Wir finden: Völlig verdient! Herzlichen Glückwunsch!