Dass es im Sommer zahlreiche Turniere gibt, ist ja bekannt. In der Winterpause hingegen ist das ungewöhnlich – von der Hallenstadtmeisterschaft mal abgesehen. Doch in diesem Winter richtet der frisch gebackene Hallenmeister SV Burgaltendorf auf der heimischen Anlage an der Windmühle mit dem „Winter-Cup“ erstmalig ein Turnier unter freiem Himmel aus. Und dann gleich ein hochkarätiges – an den kommenden beiden Wochenenden geben sich Bezirks-, Landes- und Oberligisten die Ehre. Auch für unsere Schiedsrichter der oberen Klassen ein gern genommene Vorbereitung auf die Rückrunde!

Das Eröffnungsspiel bestreiten am morgigen Samstag um 14 Uhr die Teams von ESC Rellinghausen und SV Burgaltendorf. Unparteiischer ist unser Oberligist Jannis Hedwig, dem Mario Kraushaar und Cedrik Pelka an den Seitenlinien assistieren werden. Anschließend, um 17:45h, treffen mit der Spvgg Schonnebeck und dem ETB zwei Oberligisten aufeinander. Dieses Duell pfeift Maik Henkies, mit seinem etatmäßigen Team Stefan Heuer und Fabian Slomka.

Weiter geht es am Sonntag – um 11:30h stehen sich unter der Leitung von Thibaut Scheer die beiden Ligakonkurrenten SF Niederwenigern und ESC Rellinghausen gegenüber. Mit von der Partie sind die beiden SRA Kilian Rucker und Cedrik Pelka. Und um 15 Uhr treffen der TuS Essen-West 81 und die Spvgg Schonnebeck aufeinander, Schiedsrichter wird Daniel Schierok sein, assistiert von Thomas Krüger und Francine Poschmann.

In der kommenden Woche geht es dann weiter – am Samstag, dem 11.02. kommt es um 14:00h zum Derby auf der Ruhrhalbinsel – Burgaltendorf gegen Niederwenigern. Hier steht die Ansetzung noch nicht fest. Um 17:45h ist dann Anstoß im letzten Gruppenspiel zwischen dem ETB und TuS Essen-West 81, hier ist Nico Neuhaus der Spielleiter, mit seinen Assistenten Henrik Adolphs und Kai Schakowski.

Vor dem großen Finale am Sonntag, dem 12.02., welches von Oberligistin Caroline Telahr gepfiffen wird, kommt es zu einem Einlagespiel zwischen den Oldies der SG Kupferdreh-Byfang und der Traditionself von Rot-Weiss Essen. Anstoß ist um 12 Uhr, hier greift unser Routinier Manni Grabinski zur Pfeife.
Wir wünschen dem Turnier einen spannenden Verlauf, und unseren Unparteiischen eine erfolgreiche Vorbereitung!