In der Bezirksliga ist eine Menge los. Eine ganze Menge. Unsere aktuelle Spieltagsvorschau.

2:2! Deutschland hat in letzter Sekunde den Sieg im Spiel gegen Argentienien hergegeben. Was das bedeutet? Zumindest bedeutet das, dass wir Länderspielpause haben.

Zwei Essener in Dortmund

Trotzdem sind natürlich einige Schiedsrichter aus Essen im Einsatz. Lukas Luthe und Bastian Lang sind zusammen als Assistenten in der Regionalliga West unterwegs. Gemeinsam unterstützen sie den Aufsteiger Fasihulla Habibi im Spiel Borussia Dortmund II gegen SV Lippstadt 08. Anstoß ist am Samstag um 14 Uhr.

Vorher wird aber schon beim Futsal gespielt. Bereits um 11 Uhr geht es los in der Frauen Regionalliga West. Beim Spiel GTSV Essen gegen HSRW Kleve Futsal kommt Alexander Paßerah zu seinem ersten Einsatz an diesem Samstag – zusammen mit Pascal Przygoda aus Gelsenkirchen.

Vier Essener in der Halle

Um 12.45 Uhr geht es bei den Herren weiter. In der Landesliga pfeift Leon Ulrich mit Dominic Windolph aus Wuppertal das Spiel Wuppertaler SV 3 gegen SSVg 06 Haan.

Bei seinem zweiten Spiel ist Alexander Paßerah in der Herren Niederrheinliga unterwegs. Kai Henkies und er bilden ein Essener Gespann, wenn sich Post Sportverein Düsseldorf und International Moers ab 17 Uhr duellieren.

Zu guter letzt pfeift Stefan Heuer um 19 Uhr in der höchsten Futsal-Liga in Deutschland. In der Regionalliga spielen Holzpfosten Schwerte 05 und Cherusker Detmold gegeneinander. Die anderen Schiedsrichter heißen Daniel Jennen (Kempen-Krefeld) und Sebastian Langel (Siegen).

Drei Essener in Düsseldorf

In der Landesliga geben die Ansetzungen für die Essener Schiedsrichter an diesem Wochenende nur ein Spiel her. Wassim Jaouhar, Fabian Slomka und Erdem Sendur. Es geht in die Landeshauptstadt, wo zwei abstiegsbedrohte Mannschaften Aufeinandertreffen. Schwarz-Weiss Düsseldorf und SV Wermelskirchen spielen gegeneinander und wollen Punkte sichern, um aus dem Tabellenkeller rauszukommen.

In den oberen Klassen ist also wenig los. Dafür gibt es viele Ansetzungen in den Bezirksligen.

Drei Essener in Mettmann

Drei der Essener Schiris sind gleichzeitig beim ASV Mettmann. Dieser ist laut Tabelle dem angereisten Gegner FC Britannia mit elf Punkten Vorsprung ziemlich überlegen. Stefan Heuer, Kai Henkies und Marcel Miarka bilden das Gespann.

Alexander Paßerah hat ordentlich etwas zu tun. Am Sonntag Survey wieder gefragt, diesmal in der Bezirksliga. Um 15 Uhr geht es los beim Spiel SSV Grefrath gegen TDFV Viersen.

Henrik Adolphs muss eine ganze Weile fahren, bevor er um 15 Uhr zum Anstoß pfeift: SC Radevormwald gegen den 1. FC Wülfrath.

Ein Essener in Essen

Neun Plätze Abstand, aber nur sieben Punkte. So eng ist es in der Gruppe 4. Deniz Hoppe überwacht das Aufeinandertreffen von Borussia Veen und FC Moers-Meerfeld ab 15 Uhr.

Nur ein Punkt trennt SC Frintrop und VFB Bottrop voneinander. Anstoß ist um 15 Ihr mit Christoph Cesarczyk, der seine Stadt nicht verlassen muss.

Der SSV Berghausen hat einen Lauf. Laut www.Fußball.de haben sie ihre letzten vier Spiele für sich entscheiden können! Ihre Gäste vom TSV Eller sind also gewarnt. Norman Rossow übernimmt die Spielleitung. Anstoß: 15.15 Uhr.

Und zum Abschluss steht auch Sebastian Frank auf dem Sportplatz ab 15.30 Uhr. Der TSV Rondsdorf erwartet dann seine Gäste vom SV Union Velbert. Zeitgleich ist auch Patrick van Triel unterwegs. GSV Moers empfängt den TSV Weeze.

Ein Essener an der Hubertusburg

ESG konnte in der Kreisliga A erst vier Punkte sammeln. Das reicht bisher aber trotzdem für den 15. Platz. Am Sonntag müssen sie zur Zweitvertretung der SG Schönebeck, die 6. Plätze über ihnen stehen. Schiedsrichter: Marcel Miarka.

Die Teams vom FC Saloniki und Adler Frintrop II stehen beide fast gleich weit unten in der Tabelle da. Karsten Höll überwacht das Aufeinandertreffen. Los geht es um 13 Uhr.

Nach 6 Punkten aus drei Spielen steht Altenessen 18 auf Platz 7. An diesem Sonntag in der Kreisliga B ab 13 Uhr spielen sie gegen SV Borbeck II, der etwas schlechter dasteht. Schiedsrichter: Dirk Orlowski.

Wir wünschen alles Schiris wieder viel Spaß!

Beitragsbild: André Nückel.