Acht Essener pfeifen bei den Deutschen Meisterschaften der Werkstätten für Menschen mit Behinderung.

Vom 16.09. bis zum 19.09. kämpfen die 16 Landesmeister um den Titel und den begehrten Pokal in der Sportschule Duisburg-Wedau. Seit der Geburt des Turnieres im Jahre 2000 wird dieses von den ehemaligen 12ern und seit dem Zusammenschluss vom Gesamtkreis Essen geleitet.

Der ehemalige Bundesliga-Assistent Manfred Grabinski und Michael Müller (beide Schiedsrichter der ersten Stunde) haben auch dieses Jahr ein erfahrenes Team zusammengestellt, welches den Kreis Essen erfolgreich vertreten wird. Dieses sind:
Manfred Grabinski, Michael Müller, Frank Kersten, Dominik Nökel, Thomas Pelka, Dr. Philipp Hofmann, Wolfgang Schlüter und Marc Kühn.

Schon bei der NRW-Meisterschaft waren Essener Schiedsrichter in der Turnierleitung aktiv. Einzelheiten zu den Teams und zum Turnierspielplan findet Ihr unter: http://www.fussball-wfbm.de/

Letztes Jahr konnten bei den Männern die Hannoversche Werkstätten den Titel nach Niedersachsen holen. Auch dieses Jahr konnte sicher der Titelverteidiger als Niedersachsenmeister qualifizieren.

Bei den Damen setzte sich das Team Berlin durch. Das Team Berlin qualifizierte sich ebenfalls für die diesjährige Meisterschaft.

Bericht: Michael Müller
Bild: Carsten Kobow, Sepp Herberger-Stiftung