Es ist kalt geworden am Niederrhein. Weihnachten steht vor der Tür und eine dünne weiße Schneeschicht überzieht Straßen, Felder und auch Sportplätze. Okay, das mit dem Schnee ist vielleicht nicht ganz so wahr. Aber die Weihnachtsfeiertage sind tatsächlich in greifbare Nähe gerückt und auch das Fußballjahr 2018 ist fast vorbei. Aber eben nur fast, denn ein letztes Mal müssen die Beteiligten nochmal ran. Unsere Spieltagsvorschau für den letzten Spieltag des Jahres am Niederrhein.

Essener Doppel in der Bundesliga

So kurz vor Jahresende kommt es noch zu einem Essener Doppeleinsatz in der Ersten Liga. Sowohl Christian Bandurski als auch Sven Waschitzki sind bei derselben Partie im Einsatz. Am Samstagabend empfängt der BVB Werder Bremen. Während Christian in der Kälte Schiedsrichter Guido Winkmann an der Seitenlinie unterstützt, hat es Sven ein bisschen wärmer: Er sitzt in Köln und assistiert Video-Schiedsrichter Robert Hartmann. Los geht es um 18:30 Uhr.

Obere Klassen am Samstag

Bis auf ein Spiel finden an diesem letzten Fußball-Wochenende des Jahres alle Begegnungen der Verbandsspielklassen bereits am Samstag statt. Den Anfang macht KSO Torsten Schwerdtfeger bereits um 14:00 Uhr. Gemeinsam mit Martin Ulankiewicz (SR) und Jens Laux (SRA2) ist er im Stadion am Zoo im Einsatz, wenn der SC Verl beim Wuppertaler SV zu Gast ist.

In der Oberliga sind die Essener gleich zwei Mal bedacht worden. Lukas Luthe leitet um 16:00 Uhr die Partie TV Jahn Hiesfeld gegen den 1. FC Monheim. Mit dabei sind Landesliga-Schiedsrichter Nico Neuhaus und Malte Lüttenberg.

Eine Stunde später pfeift dann auch Bastian Lang an. FSV Duisburg hat den 1. FC Bocholt zu Gast und unterschiedlicher könnte die Tabellensituation der beiden Vereine wohl kaum sein. Die Gäste aus Bocholt gehen mit dem aktuell dritten Tabellenplatz vermutlich recht zufrieden in die Winterpause, Aufsteiger FSV Duisburg muss sich allerdings nach derzeitigem Stand mit dem letzten Tabellenplatz begnügen. An den Seitenlinien unterstützen Fynn Tonscheidt und Sebastian Frank.

Wassim Jaouhar kann sich über eine verhältnismäßig kurze Anfahrt freuen. Für ihn und seine Assistenten Kai Schakowski und Justin Igbinosun geht es nach Heiligenhaus, wo die heimische SSVg in der Landesliga den 1. FC Mönchengladbach empfängt. Spielbeginn ist hier um 16:30 Uhr.

Sendur mit Gespann in der Bezirksliga

Nachwuchstalent Erdem Sendur kann sich über ein Gespanns-Spiel in seiner höchsten Spielklasse freuen. Markus Weber und Fabian Krüger fahren mit Erdem zum Spiel des VfL Benrath gegen TSV Eller. Es spielt der Achte gegen den Dritten der Tabelle.

Gleich fünf Bezirksligaspiele am Sonntag

Erdem ist allerdings nicht der Einzige, der ein Bezirksliga-Spiel mit Gespann leitet. Aber zuerst ist da ja noch das bereits erwähnte Spiel in der Landesliga: Unter der Leitung von Dominik Meithner duellieren sich der VfB Solingen und VfR Krefeld-Fischeln. Erster Assistent ist Fabian Meißner, der Dominik bereits seit einigen Jahren regelmäßig in der Landesliga begleitet. Alexander Paßerah ist SRA 2 bei der Partie, die um 14:00 Uhr beginnt.

Für das erste der fünf Bezirksliga-Spiele wurde Sebastian Frank angesetzt, der somit also zu seinem zweiten Einsatz an diesem Wochenende kommt. Er ist um 14:15 Uhr bei SV Rot-Weiss Mülheim im Einsatz, wo ein kleines Lokal-Derby gegen den Mülheimer FC 1997 steigen wird.

Nur eine viertel Stunde später geht es dann für Jan Fähndrich zur Sache. SG Kaarst spielt gegen Schwarz-Weiß Düsseldorf, das bedeutet es tritt der Zehnte gegen den Vierten der Bezirksliga Gruppe 1 an.

Zeitgleich findet dann das schon erwähnte zweite Gespanns-Spiel statt. Nico Willnat, Kai Schakowski und Eric Schweers fahren zum SC Reusrath. Beim Spiel des Tabellenersten kommen die Gäste aus Wermelskirchen und stehen mit Platz 9 aktuell genau in der Mitte der Liga.

SC Sonnborn gegen den 1. FC Wülfrath lautet das Spiel von Justin Igbinosun. Auch er kommt hier zum zweiten Mal an diesem Wochenende zum Einsatz. Während die Gäste mit Tabellenplatz 5 aktuell ganz gut dastehen, braucht die Gastmannschaft dringend einen Sieg, um sich aus der Abstiegszone heraus zu manövrieren (Anpfiff: 15:00 Uhr).

Und zu guter Letzt wurde auch Michael Müller noch für ein Bezirksliga-Spiel eingeteilt. Auf dem Sportplatz Baumberger Strasse erwartet um 15:15 Uhr der heimische SSV Berghausen den SC 08 Radevormwald.

Wir wünschen allen angesetzten Kolleginnen und Kollegen viel Erfolg für Ihre Spielleitungen!