Wegen der Nations League ist in der Bundesliga an diesem Wochenende Länderspielpause. Auch sonst haben die Essener Schiedsrichter in den Oberen Klassen nur sehr wenig zu tun. Deswegen gucken wir diesmal stärker in unsere Kreisligen.

Kellerduell in der Oberliga

In der Oberliga reisen drei Essener Schiedsrichter zum Kellerduell: Der Vorletzte TV Jahn Hiesfeld empfängt das Tabellenschlusslicht FSV Duisburg. Maik Henkies, Lukas Luthe und Cedrik Pelka leiten die Partie. Anstoß ist um 15 Uhr

Das waren auch schon alle Einsätze. An diesem Sonntag ist kein Gespann aus dem Kreis Essen in der Landesliga unterwegs.

Auch wenig los in der Bezirksliga

Dafür gibt es aber drei Bezirksliga-Spiele, mit denen Essener Schiedsrichter vertraut wurden. Um 12.30 Uhr startet Öguz Öztas beim Spiel VfB Hilden II gegen des TSV Eller. Beide Teams konnten bisher 17 Punkte sammeln, somit spielt der 4. gegen den 3. der Tabelle.

Um 15.15 Uhr beginnt das Spiel für Patrick van Triel: In der Gruppe 6 spielt der Mülheimer SV 07 gegen SV Union Velbert.

Eine Viertelstunde später spielen der SV Jägerhaus Linde und der SC Sonnborn im Kellerduell gegeneinander. Die Gastgeber konnten noch gar keinen Punkt sammeln und stehen ganz unten in der Tabelle. Die Sonnborner haben erst vier Punkte – Platz 17. Kai Schakowski ist hier der Unparteiische.

Kreisliga A startet früh

Schon um 11 Uhr geht an an diesem Sonntag los für unseren Kollegen Malte Lüttenberg (Foto, Mitte). Er leitet die Partie TC Freisenbruch gegen die Zweitvertretung des SV Burgaltendorf.

An der Helmut-Rahn-Sportanlage beginnt das Kreisliga A Spiel um 13 Uhr. Unser Schiedsrichter des Jahres Achim Kindsgrab überwacht folgendes Aufeinandertreffen: SC Türkiyemspor gegen FC Saloniki.

Justin Kersten pfeift um 15 Uhr zum Anstoß. Dann spielt die Fortuna Bredeney gegen den FSV Kettwig. Die Gäste konnten schon mehr als doppelt so viele Punkte (15) sammeln wie die Bredeneyer (7).

Die magische „Sieben“

In der Kreisliga B sind die Anstoßzeiten noch früher: Schon um 10.30 Uhr beginnt Siggi Baier mit seinem Spiel. Auf dem Sportplatz An der Windmühle treffen der SV Burgaltendorf III und der Heisinger SV II aufeinander. Die Burgaltendorfer haben in der bisherigen Saison erst sieben Tore geschossen, sieben Punkte gesammelt und stehen aktuell auf Tabellenplatz sieben. Zum Vergleich: Heisingen hat 21 Tore, 13 Punkte und ist vierter.

Alle weiteren Spiele könnt Ihr wie immer unter www.fussball.de nachschauen.

Wir wünschen allen viel Spaß und Erfolg bei ihren Spielleitungen!

Foto: Kick fürs Leben