In dieser Woche sind wieder Pokalspiele angesagt, von den ganz großen im DFB-Pokal, wo das Viertelfinale gespielt wird, bis hin zum Kreispokal bei uns in Essen, bei dem die Halbfinals und das „kleine Halbfinale“ ansteht. Hier werfen wir einen Blick auf die Spiele und die Schiedsrichter-Ansetzungen!

Im Viertelfinale des DFB-Pokals bekommt es der amtierende deutsche Meister FC Bayern München am Mittwoch mit dem Zweitligisten 1.FC Heidenheim zu tun. Eine klare Angelegenheit scheint das zu sein, doch wir alle wissen ja, dass der Pokal manchmal seine eigenen Gesetze hat. Das Spiel, was um 18:30h in der Allianz-Arena angepfiffen wird, leitet Guido Winkmann zusammen mit unserem Christian Bandurski sowie mit Mark Borsch. Noch ein Kollege unserer Kreises ist hier angesetzt: Sven Waschitzki fungiert bei diesem Spiel als VA-A.

Blickpunkt Kreispokal

Die Besonderheit im Kreispokal liegt darin, dass der Kreis Essen insgesamt 5 Teilnehmer für den Niederrheinpokal stellt. Daher muss neben den vier Mannschaften, die im Endspiel und im Spiel im Platz 3 antreten werden, auch noch eine fünfte Mannschaft gefunden werden. Die Verlierer des Viertelfinales treten also in einem „kleinen Halbfinale“ an, und können hier noch eine zweite Chance auf den Einzug in den Niederrheinpokal nutzen.

In diesem „kleinen Halbfinale“ besiegte bereits am vergangenen Mittwoch RuWa Dellwig den VfB Nord mit 7:2. Schiedsrichter der Partie war Wassim Jaouhar, mit Erdem Sendur und Justin Kersten.
Am Donnerstag treffen dann die beiden anderen im Viertelfinale unterlegenen Teams aufeinander: TuS Essen-West 81 gegen DJK Sportfreunde Katernberg. Gespielt wird um 19:30h auf der Sportanlage an der Keplerstraße, und geleitet wird das Spiel von unserem Landesliga-SR Fynn Tonscheidt, assistiert von Cedrik Pelka und Adrian Fuhrmann.

Doch bevor es dazu kommt, werden am Dienstag zunächst die normalen Halbfinal-Spiele ausgetragen.

Hier stehen sich an der „Windmühle“ in Burgaltendorf im ewig jungen Duell die beiden Landesliga-Teams vom SV Burgaltendorf und vom FC Kray gegenüber. Der Anpfiff erfolgt um 19:00h aus der Pfeife von Thibaut Scheer, dem von den Kollegen Sebastian Frank und Jakub Grochowicz assistiert wird. Zeitgleich erfolgt auch „am Krausenbäumchen“ der Anstoß im zweiten Halbfinale. Hier spielen Landesligist ESC Rellinghausen 06 und Bezirksligist SG Kupferdreh-Byfang um den Einzug ins Finale. Geleitet wird das Duell vom Oberliga-Unparteiischen Maik Henkies, an den Seitenlinien sind Stefan Heuer und Malte Lüttenberg im Einsatz.

Allen angesetzten Schiedsrichtern wünschen wir viel Erfolg!