Die aktuelle Spieltagsvorschau

Keine Pause für Essener Schiris

Keine Pause für Essener Schiris

Wegen der Länderspielpause ist in der Bundesliga nichts los. Dafür aber in den anderen Spielklassen – und das schon ab Samstag! Unsere aktuelle Spieltagsvorschau.

Vergangene Woche waren die Essener Schiedsrichter schon an einem Samstag in der Landesliga unterwegs. Diese Woche wiederholt sich das: Daniel Schierok und seine Assistenten Bastian Lang und Thibaut Scheer fahren nach Moers. Der SV Scherpenberg empfängt TuS Fichte Lintfort. Anstoß ist um 17 Uhr.

Doppelter Einsatz

Einen Tag später sind Thibaut Scheer und Daniel Schierok schon wieder unterwegs. Beide assistieren Schiedsrichter Lukas Luthe beim Oberligaspiel TuRU Düsseldorf gegen VfB Hilden.Um 15 Uhr geht es los im Stadion an der Feuerbachstraße.

Vorher, um 14 Uhr, beginnt die Regionalligapartie für KSO Torsten Schwerdtfeger. Zusammen mit Thomas Dickmann unterstützt er den Hauptschiri Martin Ulankiewicz: Der SC Wiedenrbück spielt gegen den Bonner SV.

In der Landesliga geht es selbstverständlich am Samstag weiter. Ebenfalls um 15 Uhr treffen DSC 99 Düsseldorf und Holzheimer SG im Tabellenkeller aufeinander. Beide Teams brauchen unbedingt Punkte, um sich von den Abstiegsplätzen noch irgendwie befreien zu können. Nico Neuhaus, Cedrik Pelka und Norman Rossow leiten das Spiel.

Gespanne in der Bezirksliga

Auch in der Bezirksliga sind die Essener Schiedsrichter zu Dritt unterwegs. Landesligamann Johannes Alberts fährt mit den beiden sehr erfahrenen Assistenten Thomas Krüger und Sebastian Frank zu DJK St. Tönis. Sie empfangen ihre Konkurrenten vom MSV Düsseldorf. Die Spiele in der Bezirksliga starten übrigens alle um 15 Uhr für die Essener.

Und auch Fabian Slomka ist an diesem Sonntag nicht alleine unterwegs. beim Spiel 1. FC Wülfrath gegen 1. Spvg. Solingen-Wald werden Marc Stein und Marcel Miarka an den Linien stehen.

Malte Lüttenberg reist alleine an TUS Grevenbroich spielt in der Gruppe 1 gegen SG Kaarst.

Bei den nächsten beiden Vereinen liegen 20 Punkte zwischen: Der Heisinger SV 824 Punkte) begrüßt seine Gäste vom Mülheimer Sv, die mit 44 Punkten auf dem 4. Platz stehen. Christoph Cesarczyk ist der Schiedsrichter.

Viel aussehen muss nicht viel heißen

Sie Schönebecker haben in der Kreisliga A einen sehr guten Lauf und ihre letzten Spiele gewonnen – aktuell sind sie 2.. Beim FC Saloniki läuft es durchwachsener, sodass sie auf dem 10. Platz stehen. Um 11 Uhr spielen sie gegeneinander unter den AUgen vom Unparteiischen Abdelhak Fachtali.

AL-ARZ Libanon steht auf dem 4. Platz, Tgd. Essen-West ist 12. Das sind zwar 8 Plätze, aber nur sechs Punkte trennen die beiden voneinander. Kartsen Höll pfeift um 15 Uhr dieses Spiel an.

Wir wünschen allen Schiris, Spieler, Trainern und Zuschauern viel Spaß an diesem Wochenende.